Home Agenda News Galerien Museen Musik Künstler Jahresaustellung Publikationen Kulturadressen Über uns

4. Lyrik Nacht 2010 

Lesung 9. November 2010, 19.30 Uhr Altes Gymnasium Sarnen:

Es lesen:
Klaus Merz
Lioba Happel
Michael Donhauser
Beatrice Eichmann-Leutenegger
Moderation Martina Kuoni 
 

Klaus Merz
(*1945 in Aarau), Sekundarlehrerausbildung in Wettingen und Lausanne, lebt als freier Schriftsteller in Unterkulm. Werke u.a.: Jakob schläft. Eigentlich ein Roman 1997*; Garn. Gedichte 2000; LOS. Erzählung 2005; Der gestillte Blick. Sehstücke, Buch zur gleichnamigen Ausstellung im Literaturmuseum Strauhof Zürich 2007; Der Argentinier. Novelle 2009*; Aus dem Staub. Gedichte 2010. (Alle bei Haymon, Innsbruck & Wien; *Taschenbuch S.Fischer, Frankfurt a.M.)  Eben erschienen sind die von Markus Bundi herausgegebenen ersten beiden Bände der geplanten Werkausgabe: Die Lamellen stehen offen und In der Dunkelkammer, frühe Lyrik bzw. frühe Prosa, Haymon 2011. Merz wurde u.a. mit dem Aargauer und dem Solothurner Literaturpreis, dem Prix Littéraire Lipp, dem Hermann-Hesse-Preis der Stadt Karlsruhe und dem Gottfried-Keller-Preis ausgezeichnet.

Lioba Happel
(*1957 in Aschaffenburg), lebt in Lausanne und Hof.Lyrikerin und Erzählerin. Veröffentlichungen u.a.: Der Schlaf überm Eis, Gedichte, Schöffling & Co., 1995; LUCY oder Warum sind die Menschen so komische Leute, Erzählung, 2007; land ohne land, Gedichte, 2009 (beide edition pudelundpinscher). Lioba Happel in Anthologien:Reclams grosses Buch der deutschen Gedichte.Ausgewählt und herausgegeben von Heinrich Detering, Reclam 2007. Verschiedene Preise und Stipendien, 2007 Arbeitsstipendium der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.


Michael Donhauser
 (*1956 in Vaduz, österreichischer Staatsbürger), Studium der Germanistik und Romanistik in Wien. Seit 1986 Veröffentlichungen, vor allem Gedichte, Erzählungen und einem Roman. Nach 1996
zudem essayistische Arbeiten zu Gärten und Landschaften sowie zur Poetik in Werken der Literatur und Kunst, ausserdem Übersetzungen aus dem Französischen (Arthur Rimbaud, Francis Ponge).
Zuletzt erschienen: Schönste Lieder, 2007; Nahe der Neige, 2009, (beide Urs Engeler Editor, Weil am Rhein). Lebt in Wien. Auszeichnungen u.a.: Christine-Lavant-Preis 1994; Ernst-Jandl-Lyrikpreis 2005; Georg-Trakl-Lyrikpreis 2009.

Beatrice Eichmann-Leutenegger
(*1945 in Schwyz), Lehrerinnenseminar, Unterrichtstätigkeit. Anschliessend Studium der Germanistik und Kunstgeschichtein Bern und Zürich. Seit 1976 als freischaffende Literatur- und
Theaterkritikerin für div. Zeitungen und Zeitschriften tätig. Vortragstätigkeit und Veröffentlichung zahlreicher Essays in Sammelbänden zu Fragen im Zwischenbereich von Literatur und Religion; ferner zwei Erzählbände, ein Roman, Porträts. 1993 kam ihre Bild-Text-Biografie zur deutsch-jüdischen Dichterin Gertrud Kolmar im Jüdischen Verlag Frankfurt am Main heraus, woraus sich eine intensive Beschäftigung mit der Geistesgeschichte des europäischen Judentums ergeben hat.
Mehrere Auszeichnungen, zuletzt der Herbert Haag-Preis 2010.


Martina Kuoni
(*1963 in Chur), Literaturwissenschaftlerin und Kulturvermittlerin, lebt in Basel. Nach dem Studium der deutschen und französischen Literatur Arbeit in verschiedenen Publikums- und Fachverlagen. Seit 2004 bietet sie unter dem Namen LITERATURSPUR Literaturspaziergänge in vielen Schweizer
Städten an (www.literaturspur.ch). Sie moderiert regelmässig Literaturveranstaltungen,
leitet Lesezirkel und leistet Text- und Medienarbeit für verschiedene Auftraggeber.

PDF Flyer

Organisation: Verlag Martin Wallimann, Alpnach

Eintritt Fr 10.-/Fr. 5.-

 

Die Lyrik Nacht unterstützen:

Obwaldner Kantonalbank
Glashandel Alpnach
Kulturförderung Kanton Obwalden

Herzlichen Dank!

 

 

Pro Litteris
Migros Kulturprozent
Sarna Jubiläumsstiftung
Kulturfenster Sarnen

 

 

 


Sponsoren

 

Kulturförderung Kanton Obwalden

Kulturförderung Kanton Nidwalden

Obwaldner Kantonalbank

von Ah Druck AG

art-tv.ch

 

Gönner und Freunde

 

Schnellmann-Berchtold

Müller Kathrin Sarnen

IAG die web-macher

Ralph Sonderegger