Aktuell
Sonderausstellung RETRO
Aquarell, Metall und Malerei
Herbarium der Sehnsucht
Grundausstellung Medien / Bildgalerie
Medien / Bildergalerie
Informationen
MEHR zu Niklaus von Flüe
Porträt-DVD Bruder Klaus
Agenda
Frühere Ausstellungen
Trägerschaft / Sponsoren / Mitgliedschaft
Impressionen
Museum Bruder Klaus Sachseln
Dorfstrasse 4, Postfach 123
CH - 6072 Sachseln
Telefon +41 41 660 55 83
info@museumbruderklaus.ch

Öffnungszeiten
Palmsonntag bis Allerheiligen
Dienstag bis Samstag
10 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr
Sonn- und Feiertag
durchgehend von 11 bis 17 Uhr
zusätzlich am 2. Mittwoch im Monat
19 bis 21 Uhr

Grundausstellung 

   


"Niklaus von Flüe -  Vermittler zwischen Welten"



  Ab Frühling 2015 schicken wir die Kinder, die das Museum besuchen, mit dem neuen Mitmach-Heft „Kennst du Bruder Klaus?“ von Diego Balli auf eine spannende Entdeckungsreise im Museum.


Vor sechs Jahren setzte die Arbeit an der neuen Grundausstellung des Museums Bruder Klaus Sachseln ein. 2012 wurde die Ausstellung „Niklaus von Flüe – Vermittler zwischen Welten“ eröffnet. Sie bietet eine zeitgemässe Einführung in Leben und Wirken des Schweizer Nationalheiligen. Das Thema verlangt nach einer Umsetzung, die der Ruhe und Tiefe dieser herausragenden Gestalt aus dem 15. Jahrhundert entspricht. Die Ausstellung dient den verschiedensten Besuchergruppen, Jungen und Alten, Einheimischen, Pilgern und Touristen, Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Ihnen wird nicht eine spekulative Sicht auf Niklaus von Flüe vorgesetzt, sondern die neue Schau orientiert sich an geschichtlichen Tatsachen. Gleichzeitig werden die Spuren und Anliegen des Vermittlers und Friedensstifters bis in unsere Zeit verfolgt. Die historische Figur wird Anstoss und Herausforderung für den heutigen Besucher.


Zitate aus dem Gästebuch 2014:

„Wieder ein Kultur-Sehgenuss und schön, in den Räumen des Museums Bruder Klaus Sachseln zu sein.“
„Jeder Raum lädt zum Verweilen ein. Vergangenheit und Gegenwart begegnen sich.“
„Immer sehr schöne Ausstellungen in diesem geschichtsträchtigen, wunderbaren Museum!“
„Schön, dass das wunderbare alte Haus so lebendig ist!“
„Zum ersten Mal, nicht zum letzten Mal hier.“


Kommen Sie mit auf den animierten Rundgang durch die Grundausstellung "Niklaus von Flüe - Vermittler zwischen Welten". Sie erhalten einen Einblick in das prächtige Haus und die aktuelle Botschaft von Bruder Klaus.
Der Rundgang entstand als Projektarbeit von  Margrit Stadler Gut an der webedu Bern.



 

 

Zeitreise durch 600 Jahre
Gewürdigt wird der Mystiker, Politiker und Volksheilige. Der Friedensstifter, Vermittler und Mahner im bewegten 15. Jahrhundert und der Bewahrer vor schwerer Bedrohung im 20. Jahrhundert werden dargestellt. Den frommen Bauern, der auf seine weltlichen Ämter verzichtet und von seiner Familie freigegeben wird, um ganz Gott zu dienen, begleiten wir in den Ranft. Seine Ehefrau, seine Kinder und Zeitgenossen werden vorgestellt.

Die wichtigsten Visionen des Mystikers sind in einer eindrücklichen Bild-Ton-Inszenierung präsent. Sein bekanntes Betrachtungsbild wie auch das Bruder-Klausen-Gebet und das Wunderfasten werden thematisiert. Hier werden Vergleiche zu verwandten Erscheinungen in anderen Kulturen einbezogen. Führende europäische Persönlichkeiten aus Kirche und Politik schickten Vertreter in den Ranft und suchten Rat beim Eremiten. Wir sind mit ihnen auf Augenhöhe. In einer Wunderkammer sind Verehrungszeugnisse und Darstellungen des Heiligen durch die Jahrhunderte versammelt. Der Musik und der Architektur zur Würdigung von Bruder Klaus wird ein besonderes Augen- und Ohrenmerk geschenkt.

Schliesslich wird Niklaus von Flüe in eine Reihe von Persönlichkeiten bis in unsere Zeit gestellt, die sich weltweit für Frieden und Gerechtigkeit einsetzten, bevor uns das eindrückliche Bildnis auf dem Altarflügel von 1492 verändert in den Alltag entlässt. Immer wieder werden Zeugnisse von bedeutenden Menschen und Interviews mit Historikerinnen, Theologen und Kennern zu den angesprochenen Themen in den Ablauf integriert. Bild- und Tondokumente, Film- und Textausschnitte begleiten den vielfältigen Rundgang. Sowohl der Kurzbesucher wie auch der Gast, der sich Zeit nimmt und die Vertiefung sucht, werden abgeholt und angesprochen. Ein Medienraum und ein Raum für Wechselausstellungen zu Bruder-Klausen-Themen beschliessen den Rundgang.


Museum als offener Ort
Die Räume im Keller und im 2. Stock sind weiterhin für Sonderausstellungen reserviert. Öffentliche Führungen und Veranstaltungen beleben das Haus. Aufrechterhalten werden die Vermittlungsangebote für Gruppen, Klassen und für Kinder und Jugendliche in der Freizeit. Das Museum Bruder Klaus bleibt somit Kulturtreffpunkt und Begegnungsort für alle Generationen.


Tag der offenen Tür am Bruderklausenfest

Sonntag 25. September 2016, 10 bis 17 Uhr, Eintritt frei

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag 10 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr
Sonn- und Feiertage von 11 bis 17 Uhr
zusätzlich am 2. Mittwoch im Monat 19 bis 21 Uhr


Infos für Medienschaffende und Bildgalerie


 

Ouverte à tous
Aperto a tutti
Open to everyone

Trägerschaft

 

Kanton Obwalden

Einwohnergemeinde Sachseln

Kirchgemeinde Sachseln

 

Das Museum unterstützen

 

bio-familia AG

Obwaldner Kantonalbank OKB

.

Verband röm.kath. Kirchgemeinden OW

Ingenieurbüro Berchtold

Elektrizitätswerk Obwalden

Elektro Furrer AG

Helvetia Versicherungen

Maler Hinter

kulturfenster

Leuag AG

Jörg Lienert AG

Reinhard AG

von Ah Druck AG

bio-familia, Sachseln

Obwaldner Kantonalbank OKB